Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenAbnahme des Wissenstestes im KBM-Bereich Miltach

Abnahme des Wissenstestes im KBM-Bereich Miltach

2013-11-15-01Genau 101 Teilnehmer, eine sehr erfreuliche Zahl, durfte Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner am vergangenen Freitagabend, den 15.11.2013, in der Mehrzweckhalle in Miltach begrüßen. Anlass der Zusammenkunft war die erste gemeinsame Wissenstestabnahme der Jugendfeuerwehren auf KBM-Ebene.

2013-11-15-10

In der Vergangenheit wurde der alljährlich stattfindende Wissenstest von den Jugendfeuerwehren jeweils auf Ortsebene durchgeführt. Um dieser Prüfung inspektionsweit einheitliche Maßstäbe zu setzen und einen würdigen Rahmen zu verleihen haben sich die Führungskräfte der Feuerwehrinspektion Bad Kötzting dazu entschieden, die Abnahme des Wissenstestes - wie nun am 2013-11-15-2-02vergangenen Freitag in Miltach erstmals durchgeführt - auf KBM-Ebene abzuhalten. Je nach abzulegender Stufe mussten die Teilnehmer 10, 20, 25 oder 30 Fragen zum Thema "Verhalten bei Notfällen" durch Ankreuzen eines Fragebogens beantworten. Im Anschluss an den theoretischen Teil hatten die Teilnehmer vor den strengen Augen eines Schiedsrichters die "Stabile Seitenlage" an einem Kameraden demonstrieren.

Neben den Jugendwarten und Betreuern haben sich auch KBI Michael Stahl, Kreisjugendfeuerwehrwart KBM Florian Hierl, KBM Andreas Bergbauer, Inspektionsjugendwart Florian 2013-11-15-02Raab, Alexander Beier als Fachbereichsleiter "Wettbewerbe" und erfreulich viele Kommandanten und Vorstände in Miltach eingefunden, um den Prüflingen die Daumen zu drücken.

Während der Auswertung der Fragebögen folgten kurze Grußworte des örtlichen Kreisbrandmeisters Andreas Bergbauer, des 2013-11-15-12Kreisjugendfeuerwehrwartes Florian Hierl und des Kreisbrandinspektors Michael Stahl. Die Redner stellten fest, dass sich die Merzweckhalle Miltach als Abnahmeörtlichkeit für die über 100 Teilnehmer hervorragend geeignet hat, sich die Jugendlichen trotz der hohen Teilnehmerzahl sehr diszipliniert verhalten hatten und bei den Prüfungen durchweg sehr gute Leistungen erbracht haben. Ihr Dank galt speziell den Jugendwarten, die das ganze Jahr über zahlreiche Tage und Stunden in die Arbeit mit den Jugendlichen investieren, speziell auch im Hinblick die guten Leistungen im Wissenstest.

Im Anschluss konnte Inspektionsjugendwart Aschenbrenner das Prüfungsergebnis bekannt geben. Alle Jugendlichen haben den Wissenstest bestanden. Die Jugendlichen wurden nun einzeln aufgerufen um, je nach abgelegter Stufe I, II oder III, entweder das entsprechende Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold, bzw. bei Stufe IV eine entsprechende Urkunde aus den Händen von Kreisbrandinspektor Michael Stahl in Empfang zu nehmen. Die weiteren Feuerwehrführungskräfte standen parat um die Nachwuchsfeuerwehrleute zu ihren Leistungen zu beglückwünschen.

(Bericht und Bilder von Webteammitglied IJW Florian Raab)

2013-11-15-04 2013-11-15-05 2013-11-15-06 2013-11-15-07
2013-11-15-08 2013-11-15-09 2013-11-15-03 2013-11-15-11

2013-11-15-00

Zum Seitenanfang