Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenWissenstestabnahme im KBM-Bereich Lam

Wissenstestabnahme im KBM-Bereich Lam

2013-11-22-5In der Vergangenheit wurde der alljährlich stattfindende Wissenstest von den Jugendfeuerwehren jeweils auf Ortsebene durchgeführt. Um dieser Prüfung im Bereich der Feuerwehrinspektion Bad Kötzting einheitliche Maßstäbe zu setzen und einen würdigen Rahmen zu verleihen haben sich die Führungskräfte dazu entschieden, die Abnahme des Wissenstestes auf KBM-Ebene abzuhalten. Nachdem eine Woche zuvor die erste Abnahme des Wissenstestes für den gesamten KBM-Bereich Miltach stattgefunden hat, waren nun am vergangenen Freitag, den 22.11.2013, die Jugendfeuerwehren aus dem KBM-Bereich Lam an der Reihe, ihren guten Ausbildungsstand hinsichtlich des diesjährigen Themas "Verhalten bei Notfällen" unter Beweis zu stellen.

2013-11-22-2

2013-11-22-3Fast 80 Feuerwehranwärter, zahlreiche Jugendwarte, Kommandanten, Vorstände und Ehrengäste haben sich zu diesem Anlass in der Feuerwache Lam versammelt. Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner durfte unter anderem Bürgermeister Klaus Bergbauer, Ehren-KBM Reinhard Kollmer, KBI Michael Stahl, Ehren-KBM Kollmer, KBM Pritzl und Inspektionsjugendwart Florian Raab bei der Abnahme begrüßen.

Eingangs brachte Bürgermeister Bergbauer in seinem Grußwort seine Freude darüber zum Ausdruck, dass sich sichtlich viele Jugendliche bei den Freiwilligen Feuerwehren - als sinnvolles Ehrenamt - engagieren, bevor IJW Aschenbrenner den Ablauf der Prüfung erörterte.

2013-11-22-4

2013-11-22-4

Je nach abzulegender Stufe mussten die Teilnehmer 10, 20, 25 oder 30 Fragen zum Thema "Verhalten bei Notfällen" durch Ankreuzen eines Fragebogens beantworten. Im Anschluss an den theoretischen Teil mussten die Jugendlichen die "Stabile Seitenlage" an einem Kameraden demonstrieren.

Während der Auswertung der Fragebögen folgten Grußworte des örtlichen Kreisbrandmeisters Josef Pritzl und des Kreisbrandinspektors Michael Stahl. Dabei wurde besonders die Sinnhaftigkeit der neuen Abnahmemethode auf überörtlicher Ebene hervorgehoben.

Anschließend gab Inspektionsjugendwart Aschenbrenner das mit Spannung erwartete Prüfungsergebnis bekannt. Alle Jugendlichen haben den Wissenstest bestanden. In feierlichem Rahmen wurde den Jugendlichen nun einzeln ihr Abzeichen, je nach abgelegter Stufe in Bronze, Silber oder Gold, bzw. bei der Höchststufe IV eine entsprechende Urkunde von Kreisbrandinspektor Michael Stahl überreicht.

2013-11-22-1

(Bericht und Bilder von Webteammitglied IJW Florian Raab)

Zum Seitenanfang